Schlafen

SCHRANK UND SCHLAFEN

Wie man sich einrichtet, so schläft man…
Das Schlafzimmer ist ein wichtiger Raum, wir verbringen viel Zeit darin. Das richtige Bett, ein gutes Kunstwerk, schöne Textilien bei Wand, Boden und Bettzeug, stimmungsvolles, sowie gut ausleuchtendes Licht, und zumeist ein großer Kleiderschrank mit Kommode – das sind die Zutaten für einen wertschätzenden Schlafplatz.

Der Kleiderschrank ist ein typisches Planungsmöbel. Soll er perfekt in den Raum passen und das Maximale an Stauraum generieren, muss er gut durchdacht sein: Eine ideale Aufgabe für unsere individuelle Fertigung oder die gekonnte Kombination aus guten Herstellern und unserer Erfahrung.

Hier einige Beispiele, Marken, Tipps und Ideen für den Schlafraum. (Zu den Schränken nach unten scrollen)

BETT

Das Matratzensystem ist eine Grundsatzentscheidung. Wir zum Beipiel stehen auf Boxspringmatratzen von hervorragender Qualität. Eine gute Boxspringmatratze – zu deutsch Taschenfederkernmatratze besteht aus Stahlfedern, die in einen Stoffsack eingenäht sind. Optimalerweise hat die Matratze ein auf das Körpergewicht ihres Schläfers abgestimmtes Innenleben: Insbesondere Schultern und Pobereich sind dann entsprechend härter (schwerer Mann) oder weicher (leichte Frau), denn an diesen Stellen soll der Körper einsinken können. Es gibt auch Kunden, die auf Wasserbetten oder Latexmatratzen schwören. Diese beraten wir gerne zur optimalen Gestaltung und verweisen dann zum reinen Matratzenkauf an einen Spezialisten.

Bett YOMA von Zeitraum -tolle Idee mit den einsteckbaren Rückenteilen

Es gibt Betthersteller und Matratzenhersteller und beides zusammen. Wir kombinieren auch gern. In die meisten Betten passen alle gängigen Bettsysteme, also Lattenroste oder Untermatratze (gehobenes Taschenfedersystem).

Wenn Bett und Schrank eine Einheit bilden, die Beleuchtung stimmt, und gewisse Accessoires nicht fehlen, ist alles gut:

Kettnaker machen Betten passend zu ihren Kleiderschränken.

 

Bett STAND BE ME von Edra mit stufenlos verstellbarer Rückenstütze ist ein Stück italienische Lässigkeit fürs Schlafzimmer.

Edra hat ein paar absolut aussergewöhnliche Betten der besten Designer im Programm.

Mehr dazu hier

SCHRANK   KLEIDERSCHRANK   KOMMODEN

Begehbare Kleiderschränke passen selten zum vorhandenen Raum, aber wenn, ist es eine Freude.
Schranksystem ALEA von Kettnaker gibt es in unzähligen Oberflächen.
Zumeist sind die Kleiderstangen unten an den Fachböden befestigt, so dass man sich die Höhe beliebig in der Lochreihe selbst einstellen kann.
Kleine Details, die Sinn machen: Hier ein einzelner Haken am Fachboden zum Präsentieren oder Lüften.
Ein Kleiderlift verstaut Hängeware weit oben. Das ist eine grossartige Option, wenn man viele Meter Kleiderstange braucht. So kann man zwei Etagen Kleiderstangen übereinander haben. Möchte man an die oberen Kleidungsstücke, kann man sich die Stange nach unten ziehen und hat sie dann bequem vor sich.
Ganz unten kann ein Schuhauszug Platz finden.
Selten, aber manch einer schwört darauf: Hosenauszug
Handwerkliche Inneneinteilungen für die Etagen mit feiner Wäsche, Krawatten oder Accessoires.
Grafisch schön: Hinter den waagrechten Frontteilungen verbergen sich Schubladen.