Ladenbau

LADENBAU MIT ECHTHOLZ

Neues Back-Café in Stuttgart West

Mitten im Umbau…

Altbekannt war die Stuttgarter Bäckerei Müller an der Ecke Schwab/Bebelstrasse. Nach altersbedingter Aufgabe hat es einen würdigen Nachfolger gefunden: Die Bäckerei Grau mit nachhaltigem Brot und Backkonzept verkauft hier jetzt an sieben Tagen die Woche natürliches Brot. Der hintere Bereich ist zu einem schönen Café renoviert worden, im Spätsommer folgt der Verkaufsbereich.

Eine Schicht alter Granitfliesen musste herausgeschlagen werden. Darunter waren Löcher, Mulden und Nässe. Die gleichen wir heute und morgen mit einer neuen Schicht Estrich aus.
Keiner versteht heute mehr, wieso man die hohen Decken früher abgehängt hat. Wenn der Umbau fertig ist, werden wir eine Deckenhöhe von knapp 5 Metern haben!
Solange der Umbau in den Verkaufsräumen stattfinden, lotsen wir die Kunden an die Seite. Aus der Backstube heraus gibt es weiterhin das gute, naturbelassene Brot von Grau.
Die Anlieferung auf der Schwabstrasse ist wie immer kompliziert, aber dafür lieben wir ja den Stuttgarter Westen… ein bisschen chaotische, italienische Lebensart.
Sophie Grau steht im „Back“stage Laden. Die gute Laune stirbt zuletzt bei der Aussicht auf die wunderschönen Verkaufsräume!
Neues Ladenkonzept für den Bäcker: Der Blick durch die Auslage in die Küche wird den Kunden Transparenz und Teilhabe verschaffen.

Wir haben ein herrliches Konzept in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt verwirklicht.

Und so sieht es bereits im Cafebereich aus:

Brotfreunde Grau
Viafliesen an Boden und an den kleinen Cafétischen. Eine Eckbank aus massiver Eiche mit jeweils individueller Steckdose und USB Anschluss für die Gäste (im Bild rechts oben).
Eicheeckbank
Unsere Idee für den typischen kleinen Cafétisch: rund und doch nicht rund, so können mehrere Tische bei Bedarf eine grosse, zusammenhängende Fläche bilden.
Backfreunde Grau in Stuttgart West
Infrarotheizungen als Spiegel wärmen im Winter von der Decke herunter und bringen ein Wiener Kaffeehausgefühl in den hohen Raum.
Glückliche Planer
Glücklich über Konzeption und Umsetzung (und das absolut fantastische Zeitmanagement): Sarah Maier und Silvan Idler.
informelle eröffnung
Glücklich bei der „Einweihung“ – Bäckersfrau Ines Grau, wir passen mit unserem guten Geschmack wunderbar zusammen. Beide Firmen verwenden ausnahmslos die besten Zutaten für Ihre handwerkliche Leistung…
Kaffemaschine
Die Kaffeemaschine als Raumtrenner.
letzter Schliff
Letzter Schliff bevor es losgeht…
Leuchten von Graypants
Leuchten von Graypants, Farbe von Keim, Backstein aus dem Jahre 1904…
zusammenstellbare Tische aus VIA Fliesen
Geschützt und doch in der Bäckerei sitzt man hinter der Backsteinwand.

 

In 8 Tagen zum Laden – eine Story aus Juni 2017

Manchmal muss es schnell gehen, und dann wird das Unmögliche möglich: Wir bauen gerade eine Bäckerei im Stuttgarter Westen um: Brotfreunde Grau, das ehemalige Cafè Müller. Vor zwei Wochen ruft uns die Bäckersfrau an, dass in genau acht Werktagen plötzlich ein Bäckerladen im Rewe in Fellbach von null auf fertig eingeweiht sein muss. Wir nehmen die Herausforderung an. In NULL ZEIT konzipieren wir alles – vom Layout, über die Materialwahl, Wandgestaltung, Licht, Organisation, ja sogar zum Namen haben wir die zündende Idee: GRAU BROTKULTUR.

Silvan Idler und Sarah Maier entwerfen auf Hochtouren, nebenher machen wir unsere laufenen Kunden auch noch regulär weiter -andere Termine verschieben geht gar nicht – Ehrensache… :-). Jan Staiger koordiniert und bestellt alle Waren virtuos zügig. Die Schreinerei legt Sonderschichten ein, in Brandenburg bei der Firma Mawa produzieren sie Brot-affine Beleuchtung in Null-Zeit, eine Spedition (zufällig heisst sie auch Grau) erklärt sich bereit, am Samstag anzuliefern, unsere neulich beim Teamfotografieren bewährte Jung-Fotografin Carina Zerfelder fotografiert übers Wochenende Grau’sches Brot im Detail, unser Elektriker Jan Veigel stellt alle seine Leute non stop zur Verfügung (vielen Dank auch für die unerwartete Bodenputzeinlage, Herr Veigel!), unsere Monteure Thomas Böhringer und André Löffler fahren so oft hin und her, bis alles vorort steht, unser Lehrling Elisabeth kämpft sich durch den Feierabendstau, um den letzten Eimer Farbe zu bringen. Vergesst die Hierarchie: Praktikantin Diana und Chefin Sarah Maier putzen, räumen, koordinieren was das Zeug hält. Die restlichen Sarah Maier-Kollegen in Feuerbach halten uns den Rücken frei.

Nicht zu vergessen ist die meisterhafte Haltung von Bäckerin Ines Grau, die schnell entscheidet, uns voll vertraut und immer gute Laune im geordneten Chaos behält. Chapeau!

24 Stunden vor Eröffnung kann man noch rein gar nichts erkennen. Zig Handwerker unterschiedlicher Auftraggeber wuseln durcheinander. Nirgends ein böses Wort, jeder hilft jedem. Alle haben Spass an der Leistung. Es ist wunderschön zu sehen, wie gerne Menschen arbeiten und was alles geht, wenn es sein muss!

Gestern, pünktlich 17h eröffnet der Rewe Aupperle in Fellbach. GRAU BROTKULTUR steht da wie eine Eins, die Gaccia-Kaffee-Maschine läuft, der Apfelbaum und der neue Grau-Farbton bilden eine harmonische Einheit, die Hingucker Leuchten aus Draht hängen, die Fotos sind plaziert. die Leuchtschrift strahlt. Es kann starten!

Nun fehlt nur noch das Fine-Tuning, und die Regale, die wir für die Einweihung nicht zwingend brauchten, kommen in den nächsten Tagen.

Staubig, fertig, aber glücklich! Wir von Sarah Maier wünschen dem neuen Laden von Ines Grau Brotkultur allen erdenklichen Erfolg! Ehrt unseren wunderbaren Apfelbaum!

rundumlaufender Apfelbaum
Rundumlaufender Apfelbaum – zusammen mit dem Grau auf Arbeitsfläche und Hintergrundwand bildet er die perfekte Bühne für das Grau’sche Brot.
ob das noch was wird
So sieht es noch 6 Stunden vor Einweihung aus…
mit dem Laser ausrichten
Detailfotografien von Carina Zarfelder aufhängen – der Laser hilft beim Ausrichten…
Licht zusammenbasteln
Leuchten verkabeln. Weils schnell gehen musste, haben wir die Komponenten aller Szenelichter einzeln bestellt und vorort zusammengebaut. Das ist ungefähr 61 Minuten vor Eröffnung. Laune? Durchgehend gut!
Leuchtschrift Fotos und Cafebereich
Der fertige Cafébereich: Apfelbaumtische in Furnierpartitur.
Lecker
Schon kommen die Eröffnungsgäste… Frau Grau bleibt cool bis zum Schluss…
Kernteam ist fertig
Mission possible: Silvan Idler, Ines Grau, Jan Staiger und Sarah Maier, eine Minute vor 17h Eröffnung…
Kassenbereich
Die Kühltheke ist noch nicht da – dafür gibt es ein langes Willkommensbrot.
Ines Grau
Frau Grau passt in jeder Hinsicht perfekt zu unserem Apfelbaum und Ihren Himbeertörtchen. Vielen Dank für Ihre wunderbare Herzenshaltung!
im Rewe herrscht Einräumchaos
Ein Rewe kurz vor Eröffnung… Logistische Meisterleistung.
Grau und Apfelbaum harmonieren wunderbar
Ab Do, 8.6.2017 früh um 7h wird in dieser Bäckerei Brot verkauft…
Fotos plazieren
Silvan hängt die Fotos – in 30 Minuten kommen die Gäste…
Brotkultur 1
Blick auf den Barbereich und das Sitz-Café.
alles hängt von der decke herunter
Noch vier Stunden. Die Kassettendecken sind noch löchrig, die Stromkreise sind noch nicht fertigt. Nichts steht da, wo es nachher sein soll. Locker bleiben…
90 min vor Eröffnung
Zehn vor Fünf. Der Kaffeemann nimmt die Kaffeemaschine in Betrieb.
Grau Brotkulur im Rewe Aupperle in Fellbach. Design, Apfelbaum, und Umsetzung Sarah Maier GmbH.
Zustand 24 Stunden vor Eröffnung. Die Wände sind noch nicht gespachtelt, die Stromschienen hängen nicht. Wenn alle anderen Handwerker weg sind, legen Silvan und Jan Spätschicht ein, dann erst kann man in Ruhe arbeiten.

 

Brotkultur 1
So schön kann’s sein. Glückwunsch allen!