Projekte

Comic Pauline

Comic Titel

Hier klicken für den Comic von Pauline

 

 

Portrait Sam Heydt
Sam Heydt
Serie Skin Deep
Serie Skin Deep

skin deep – über die verarbeitete Frau. Die mediale Welt passt sich das Frauenbild an, wie sie es will, die Frauen folgen. Die Serie Skin Deep thematisiert das Selbstbild der  mediengeformten Frau.

„COLONIZED, COMMODIFIED, AND RESHAPED BY MARKET FORCES, THE PALIMPSESTIC FEMALE BODY IS A SITE WHERE CULTURAL PHENOMENOLOGY AND SOCIAL PERVERSIONS HAVE HISTORICALLY BEEN INSCRIBED. THE STATE OF THE SPECTACLE EMPTIES AND NULLIFIES EVERY REAL IDENTITY. IN ITS PLACE, THE MEDIA OFFERS IDEOLOGICALLY INFUSED AVENUES FOR IDENTITY CONSTRUCTION. FROM THE ARRAY OF MEDIA TEXT, GENDER ROLES ARE REALIZED, SOCIAL NORMS ARE CEMENTED AND BEAUTY STANDARDS ARE ESTABLISHED. BECOMING THE NEW FEMININE IDEAL REQUIRES THE RIGHT COMBINATION OF INSECURITY, EXERCISE, BULIMIA AND SURGERY. LOW SELF-ESTEEM, BODY DYSMORPHIA, AND BOTOX JUNKIES ARE SYMPTOMS OF A SOCIETY THAT PROPAGATES BEAUTY AS THE STANDARD AGAINST WHICH ALL WOMEN ARE MEASURED, HINGING A WOMAN’S WORTH ON HER WAISTLINE. SELF-HOOD HAS BECOME A SHIFTING EXPERIENCE-INAUTHENTIC AND SKIN DEEP.“ Zur Webseite von Sam Heydt hier

Sam Bei Sarah01
Serie Liquified World.

Wenn sich Kunst perfekt in den Raum einfügt, hat man alles richtig gemacht. Sam Heydts Fotoarbeiten zeugen von der verstörenden Wirkung unserer heutigen Zeit auf unser Verhältnis zur Natur und uns selbst. Die Künslerin, die zur Zeit in Wien lebt macht deshalb auch soziale Projekte. Viel gelobt in der internationalen Presse, finden auch wir die beiden Arbeiten, die aktuell bei uns zu sehen sind, verstörend schön.

 

Sommerfotografien in eigener Sache

Summertime 3 800
Mein Lieblingsfotograf Deniz Saylan nutzte die langen Tage des letzten Sommers um eine wundervolle Altbauwohnung einzufangen. Mehr dazu hier… WOW WOHNUNGEN

Tun, machen, denken, neu, kreieren, gestalten – wir haben Freude an schönen Projekten.

Für die Ausstellung No Name Design von Franco Clivio haben wir die Ausstellungsmöbel gesponsort. Ab 1.7.2016 zu sehen im Deutschen Museum München.

Munchen_No_Name_Design_Karte-1 Munchen_No_Name_Design_CartHH.indd

Modeshooting in von uns gestalteten Räumen
In den Untertiteln dazu berichte ich, ganz im Sinne meines Newsletter, über unsere wertvolle Arbeit, die verwendeten Materialien und Hesteller und unsere Philosophie:

1
Schöne Bettwäsche? Gibts bei uns, samt gekonnter Beratung. Wußten Sie, dass ich  schon für einige meiner Kunden individuelle Bettwäsche entworfen habe?
2
Yeah! Hier ist gekonnt in Szene gesetzt, was mir wichtig ist: Viel lässige Fläche für Kunst an der Wänden. Dafür muss natürlich der Stauraum gut geplant sein. Weiter im Bild: ein Stuhl von Fritz Hansen, die Tolomeo von Artemide, Bettwäsche von Luiz, Bett von Schramm.
3
Das ist übrigens Anika. Ein wunderschönes Model in einem aussergewöhnlichen Bad. Waschtisch aus Eibe geölt, mit Corianwaschtischplatte, integriertem Waschbecken. Die Eibe ist von mir zu den petrolblauen Via Zementmosaikplatten extra gewählt als orangefarbenes Komplementärholz.
4
Zu schön, um nur drauf zu stehen: Ja, diese Bodenplatten von Via sind wunderschön. Aber man muß einiges beachten, wenn man sie einsetzen möchte. Wir haben eine wunderbare Auswahl an Via Zementmosaikfliessen bei uns im Showroom, falls Sie sich inspirieren und zu deren Einsatzmöglichkeiten informieren lassen wollen…
5
Schaut nur zur Hälfte raus: der grasgrüne Kronleuchter von Barovier & Toso. Dazu ein runder Tisch in Apfelbaum mit eingelegter Spiegelplatte zum drehen.
6
Hier ist der absolute Hingucker natürlich der Mafi Naturholzboden in Eiche geräuchert, weiss geseift. Ohne hinzusehen die beste Wahl, wenn es um einen Bodenbelag im Wohnraum geht: der Boden atmet mit, heilt seine Schrammen von alleine, säubert die Luft, richt gut, altert auf die denkbar schönste Weise. Wir kennen jedes Detail zu Naturholzböden von Mafi und haben viele Muster bei uns im Showroom. Trauen Sie sich! So ein Boden ist auch in der Küche eine fantastische Wahl!
7
Es ist so einfach lässig zu sein. Wenn wir Sie beraten, stehen die richtigen Formen am richtigen Fleck, und der Rest kann auch mal leer bleiben.
8
Mut zur Farbe! Hauptsache das Material ist richtig gewählt. Hier ist der Küchenblock mit Silestone belegt, ein Naturstein, so hart und pflegeleicht wie Granit. Auch zu seinem noch härteren Bruder Dekton können wir Ihnen alle Muster und Informationen geben und zeigen. Dekton ist bis 600 Grad belastbar und immun gegen Säure, Farbe, Lacke und mit was man sonst noch so selbstverständich in der Küche hantiert. Wer sich fragt, was wohl für ihn die richtige Arbeitsplatte in Küche oder Bad ist: Wir geben Ihnen die qualifizierten Antworten darauf – jahrelang gestestet.
9
Das Motiv widerholt sich, kein Schaden, oder? Aber was ich Ihnen hierzu erzählen will: Rechts oben im Bild beginnt die Badewanne. Keine Sockelleiste wurde hier verwendet. Wann das gewagt werden kann, und warum es sich lohnt, über Sockelleisten nachzudenken, erläutern wir Ihnen gerne bei unseren Beratungen zu Ihren Bädern.
10
Fotografie: Deniz Saylan. An dieser Stelle zünde ich Deniz Saylan ein Feuerwerk! Fast immer, wenn Sie ein schönes Foto von unseren Projekten sehen, ist er hinter der Linse gestanden.

Chapeau, Deniz!
www.denizsaylan.com

 

Demnächst mehr zu weiteren Projekten von uns:

25 Apfelbaum hiess ein Projekt von Sarah Maier für das Kunstmuseum Stuttgart. Apple auf Apfel.
25 Apfelbaum hieß ein Projekt von Sarah Maier für das Kunstmuseum Stuttgart. Apple auf Apfel.
SarahMaier_Appleprojekt02
Die Tischlandschaft ist heute noch begehrt und wird von uns für Veranstaltungen vermietet.

 

Benito Marcelino auf edra Swarowski
Benito Marcelino tanzte für Sarah Maier auf einem Swarowski besetzten Flap der Firma edra.