Neues aus 2018

Von 15.-21.2.2018 war wieder die jährliche Kölner Möbelmesse – ein Muss für uns, damit wir die richtige Vorauswahl für Sie in unserem Showroom treffen und zeigen können.

 

Die Schweizer Firma De Sede präsentierte sich mit dem meines Erachtens gelungensten Messestanddesign. Zurückhaltend, aber stilvoll die Dekoration, die Produkte kamen darin bestmöglich ohne Ablenkung zur Geltung. Hier ein 4 Meter langer extrem stabiler Holztisch und die neuen, formschönen Esssessel dazu.
Wiederauflage von DeSede. Man beachte den extrem gut gearbeiteten Boxsack der Schweizer Lederverarbeiter.
Wer den Platz hat, findet hier Freude: Ein Bett mit Lederkissenumrandung und der integrierten Fussbank gleich mit dabei.
Sophisticated zeigte Wohnlichkeit fürs Schlafzimmer mit unseren bereits letztes Jahr beliebten Greypants Wellpappeleuchten.
Vollbeplüschter Sessel von Sophisticated Living… Scharf ist das lila zur dunklen Wandfarbe.
Und wo wir schön bei Plüsch sind – einen klasse Gimmik fand ich das hier: Echt und fake, aber garantiert ziemlich nobel um eine Taschentuchbox herum…
Formschöner Schreibtisch, ganz aus Holz, inklusive Accessoires. Da lacht das Schreinerherz!
Ein wirklich eleganter Barhocker, ebenfalls ganz aus Holz. Erinnert an eine Dame im langen Kleid.

Die Italienier präsentieren sich zunehmenst auch auf der Kölner Möbelmesse, die damit jedes Jahr wichtiger wird.

Die Wohnwelt von über den Alpen war in dezenten Gold- und Rosétönen sehr gelungen:

Gold und weiss bei Molteni
Passend dazu Pastelltöne im Schlafzimmer.
Selbst die Stühle können mittlerweile rosé!
CORs elegantes Sofa Pilotis besticht durch sein vertiefendes Trapez.
Orange war auch bei COR die herausragende Farbe.
Die Neuheit von COR: Sofa Moss.
Sessel ROB…
Kurz mal sitzen tut gut. Janine Foitzik und Solvan Idler testen das brandneue Sofa „Bundle“ von Walter Knoll.
Neuer Tisch von Draenert. Gutes Gestell.
Auf keinen Fall will ich Ihnen vorenthalten, wie gelöst die Stimmmung bei uns ist, wenn dann mal nach einem langen Tag alles gesehen und besprochen ist und die ergatterten, süssen Messepräsente auf den ICE Tisch kommen…

Und ab hier der Messerückblick von letzter Woche:

Rund um die Messe in Köln wird gebaut und erweitert.
IP Design mit einer schönen, zarten Sofalandschaft. Gemälde von Heiner Meyer brachten viel Pepp in die Inszenierung. Und überall ein Flecken obligatorisches Orange.
Fanden wir richtig schön: Sitzbank und Esssessel um einen geschweiften Tisch.
Change, statt No5…
Orange und Rosétöne an vielen Stellen, hier eine zarte Schlafwelt von Kettnaker. Uns begeistert natürlich die Rückwand aus Furnier in zwei Richtungen.
Herr Kettnaker persönlich führte uns durch seine absolut perfekt durchdachte Welt der Kastenmöbel. Chapeau!
Toll inszenierte sich De Sede. Die ohnehin meisterhaft gearbeiteten Produkte waren gekonnt präsentiert.
Pfiffige Ecklösung für Haken. Wir lieben die zwischendurch entdeckten kleinen Ideen, die in Köln überall zu finden sind.
Cowboystiefellook für einen Sessel von Morosos.
Fanden wir letztes Jahr schon hervorragend: Girsberger mit einer loungigen Sitzbank für den Esstisch, neu sind die Stühle. Die Kombination werden wir bald bei uns zeigen und freuen uns schon sehr darauf!
An dieser Bank kann man es wirklich lange am Esstisch aushalten…
Auch die Farben machen Lust auf Sitzenbleiben…
Ein Fernseher integriert sich durchlaufend in ein schwarz umglastes Sideboard. Geniale Idee zur immer dezenter werdenden Technik.
Und da ist es wieder, orange… Beleuchtungen im Möbel sind übrigens mittlerweile Standard überall…
Glas, Glas, Glas. Das handgeblasene Material ist mir überall ins Auge gestochen. Diese wasser-poetische Anordnung eines Künstlerduos ist doch zauberhaft!
Schönes Detail: Nur an der Rückwand befestigte beleuchtete Holzböden.
Rosé und Orange als Lebenswelt…. auch hier bei Vitra.
Einer meiner Highlights: Eben erst von einer jungen Designerin zuende durchdacht, feierte dieses Objekt Premiere: Hermetisch abgeschlossene Pflanzenwelten, die von der Decke hängen, ohne jemals gegossen werden zu müssen in riesengroßen mundgeblasenen Gläsern.
Schöne Wandinstallation. Es braucht lediglich einen Stromauslass und dieser Hingucker arbeitet für sich.
Das sind raumhohe Fliesen, die hier Lust auf Farbe im Bad machen…
Gefällt uns natürlich: Teppiche aus Holz.
Was für ein schönes Bett… Zeitraum bietet ein Bett, an dem man zusätzliche Rückenkissen beliebig rundherum seitlich einstecken kann.
Auch toll: beliebig einsteckbare Tabletts.
Wie schon letztes Jahr ein Hingucker: Die Präsentation des Verbandes für Tapeten.
Hat mich zu tiefst begeistert: Tapeten und Co der belgischen Firma Arte.
Den Tiger habe ich erst danach entdeckt… passend zum Thema angezogen…
Die Motive von Arte machen Lust auf Tapete…
Inszenierung von Freifrau
Yeah! Der in mongolisches Lamm gehüllte Kühlschrank war verschärft…(Und natürlich orange!).
Eine ganze Welt aus künstlichem Fell.

 

Auf der Messe werden auch Neuheiten des vergangenen Jahres gezeigt, die die Planer evt verpasst haben. Hier das SpülWC von Tece, das keinen Strom mehr braucht, sondern hydraulisch mit einem Warm- und Kaltwasseranschluss funktioniert. Gut für den Geldbeutel…
Unikate wie dieses findet man auch: Ein Strandkorb de Luxe für vier Personen. Wie heisst es grad so passend: Macht „sychtig“!

Das ist nur der Anfang… in den nächsten Wochen an dieser Stelle noch viel mehr…

Ganz am Ende eines Messetages ist der Kopf voll und die Füße sind schwer. Hier unser Verkaufsteam von links nach rechts: Silke Kölz, Janine Foitzik, Sarah Maier, Ursula Maier, Jan Staiger und Silvan Idler.