Eingangsmöbel

FLURMÖBEL

Wenn die Tür aufgeht bei Ihnen zuhause, entscheiden sich eine Menge wichtige Dinge: Für Sie selbst ist es der Übergang von Arbeit oder Schule zu Heimkommen, das Verwandeln von öffentlicher Person zu privater Person, und das Abstreifen von Alltagsdingen, die innen nicht mehr benötigt werden.
Für Gäste wiederum ist das erste Eintreten in Ihre Wohnung der erste Eindruck, die erste Begegnung mit Ihrem Stil.
Wer auch immer durch die Tür tritt, er sollte eine WILKOMMENSSITUATION vorfinden.

Für uns bedeutet das, dass wir Sie darin unterstützen, Ihre räumlichen Gegebenheiten optimal auszunutzen. Maximal viel Stauraum zu schaffen, Ihren Stil bereits im Eingangsbereich abzubilden, und den Übergang in den Wohnbereich gut abzubilden.

Hier sehen Sie einige Beispiele aus sehr unterschiedlichen Wohnsituationen. Jede Lösung ist ein Unikat. Jede Lösung hat das Leben seiner Auftraggeber um ein unbeschreibliches Maß verbessert. Denn: Der erste Schritt ins Haus macht DEN Unterschied.

GRÜN IM FLUR

Auf kleinstem Raum das Maximum an Platz herausholen: Geht nur mit guter Planung und individueller Anfertigung:

Garerobe für den kleinen Flur
Altbau, kaum Platz, viele Familienmitglieder.
Flur und Garderobe mit Waschbecken02.JPG
Schuhe, Spiegel, Ablage.
Flur und Garderobe mit Waschbecken03.JPG
Innenliegender Spiegel, Schubladen für Pässe und Kleinkram, Ladestation für Handies.
Flur und Garderobe mit Waschbecken04
Durch geschickte Verschachtelung gibt es sowohl einen durchgehenden Schuhschrank als auch Hängemöglichkeiten für lange sowie normale Jacken.

AUF WEITER FLUR

Manchmal liegt die Herausforderung auch darin, ein zu groß geratenes Entree zum gut funktionierenden Flur umzugestalten. Hier ebenfalls in Grün…

Eingangsmöbel
Schön reagiert auf die lange Wand im Flur: Sie wurde einfach zu einer schwebenden Sitzbank zum Schuhe anziehen und Taschen abstellen.
flurmoebel03
Jede Menge Stauraum für die Organisation des Alltags und der Reisen. Das dunkle Grün passt hervorragend zum dunklen Boden und den vorhandenen, aber neu gehängten Bildern in Goldrahmen.
Eingangsmöbel
Darf heutzutage nicht mehr fehlen: Lademöglichkeit für Handy und Digitalkamera.

ERGÄNZUNGSMÖBEL FÜR DEN FLUR

Manchmal fehlt nur noch ein kleines Element. Eine Ablage für die Post, innen Platz für Dokumente, die Vielfachsteckdose und oben auf dem Filz kann man Schlüssel und Handies ablegen.

Willkommensituation-mit-Magnetfarbe
Schöne Idee: Die Wand über der Ablage ist mit Magnetfarbe gestrichen.
WB-Eiche-gr
Ein Serienmöbel aus der Sarah Maier collection: Das Welcome Board WB1 erhältlich in unterschiedlichen Holzsorten und weiss. Die Farbe des Filzes ist frei wählbar.

FLUR IN WEISS

Platz ausnutzen, obwohl kein Standardmöbel reinpasst: Zwischen Heizkörper und Fenster Stauraum für eine große Familie schaffen:

eingangsbereich01
Hier wurde eine Willkommenssituation geschaffen, bei der jeder in der Familie seine eigene Schublade hat. Das Möbel schwebt, darunter haben Schuhe Platz.
Flurmöbel mit Handyladestelle Kabel sind versteckt
Alle Ladekabel der Handies jedes Famiienmitglieds schauen mit Ihrer Nase aus dem Flurmöbel heraus, bereit, abends angesteckt zu werden.

Kabelsalat schön verstecken img_5620

eingangsbereich04
Gegenüber des Hängeschranks steht eine ausreichend großer Schrank für Jacken, Mäntel und Sporttaschen. Nach hinten verjüngt sich der Schrank zum Schuhschrank hin zur ebenfalls neu hinzugekommenen raumhohen Türe. Diese trennt den Schlafbereich von der Eingangssituation ab.
eingangsbereich05
Hinter der raumhohen Tür im Schlafflur gibt es nochmal ein langgezogenes Flurmöbel für jede Menge Schuhe, Mützen, Ranzen etc…
eingangsbereich06
Details sind uns wichtig: Hier sieht man schön die Griffnute, die die Türen von oben öffnen lässt. Griffe oder Tip-On-Beschläge sind in Durchgangssituationen ungeeignet.

PASSEPARTOUT

1
Im Garderobenmöbel parkt ein Laptoptower, der auf diese Art auch das Möbel für die kleinteilige Aufbewahrung von Alltagsdingen ist und die Ladestation für Handy und Kameras birgt.
3
Aus der Garderobe fährt man den Laptop Tower bei Bedarf an jede Stele der Wohnung und hat dann einen Steharbeitsplatz.

FLUR IM ALTBAU

Garderobe2
In einer ehemaligen Tür entstand dieses Garderobenmöbel in einem Altbau. Die Schubladen im unteren Bereich sind Stauraum pur, da sehr tief.
Garderobe1
Jeder Zentimeter kann ausgenutzt werden bei einem maßgefertigeten Stauraummöbel. Der Unterschied zu Lösungen von der Stange macht im Schnitt über ein Drittel (!) mehr Stauraum aus. Eine lohnenswerte Sache!
Garderobe zu
Der Übergang in den Vorraum verläuft optisch geradezu durch die Glasabtrennung. Ein Sitzplatz in einer Nische (wiederrum eine ehemalige Tür) geht über in einen flachen Schuhschrank. Gegenüber befindet sich dann die Garderobe für Mäntel.
Garderobe offen
Auch hier wieder: Jeder Zentimeter ist wertvoll und wird genutzt!

TREPPENSCHRANK IN FARBE

Eckschrank Flur
Altbau mit tiefer Ecke. Was tun? Ein getreppter Schrank bis unter die 3,5m hohe Decke hinauf bietet mehr Platz als mancher Keller. Ganz links ist der Schrank nur schuhtief und bietet Schubladen für Pässe, Geld und Post, sowie das obligatorische Handyladen. Der mittelere Schrank hat eine „normale“ Tiefe von 55 cm für Mäntel und Jacken, der Schrank ganz rechts ist 90 cm tief und bietet Platz für 40 Paar Schuhe. In den Oberschränken parken die Koffer.